Dr. Heart – wege, einen Herzinfarkt zu verhindern

Dr. Heart Serie

Seit Anfang 2015 arbeiten wir mit Herrn Dr. Waller am Projekt Dr. Heart zusammen. Ziel ist es ein Portal für Herzkranke, deren angehörige/freunde und interessierte aufzuklären. Bisher sind über 70 Folgen entstanden indenen Reflection Works mit der Technischen Umsetzung der Videos beauftragt ist. Wir liefern von den Aufnahmen am Greenscreen, über die Effekte bis hin zum endgültigen Videoclip.

www.dr-heart.de

Mein Name ist Dr. Stefan Waller, ich bin Internist und Kardiologe, also Facharzt für Herz- Kreislauferkrankungen und habe viele Jahre in den verschiedenen Abteilungen der Inneren Medizin, die letzten Jahre insbesondere in der Kardiologie, vor allem auch in der Herzkatheterdiagnostik gearbeitet. Dabei hat mich in all den Jahren, in denen ich in der Kardiologie viele Herzinfarktpatienten betreut habe, oft der Umstand verärgert, dass wir zwar akut eine sehr gute Notfallmedizin betreiben und den Herzinfarktpatienten in kürzester Zeit bestmöglich behandeln und mit Stents im Wert von tausenden Euro versorgen, danach aber oftmals schlicht die Zeit fehlt für die mindestens ebenso wichtige Aufklärung über das Wesen der Erkrankung, die zum Herzinfarkt geführt hat. Denn eins ist klar: Im akuten Herzinfarkt können wir mit Stents viel gutes tun und Leben retten, die Erkrankung tatsächlich aufhalten kann aber nur eine Person auf dieser Welt und das ist der Patient selber. Sie selbst stellen durch Ihre zukünftige Lebensführung die Weichen für Ihr Schicksal. Dafür bedarf es oftmals gar nicht mal so großer aber dafür dauerhafter und konsequenter Veränderungen im Lebensstil, der Ernährung und auch der konsequenten Einnahme hochwirksamer Herzmedikamente. Hier kann an den richtigen Stellschrauben mit überschaubarem Aufwand sehr viel erreicht werden, vorausgesetzt der Patient weiß wie und warum.